Thorsten Pötzsch ist am 25. Januar in den Verwaltungsrat (Management Board) der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) gewählt worden. Der Exekutivdirektor der Wertpapieraufsicht der Bafin wird bis Ende September 2024 Mitglied des Boards sein.

Der Verwaltungsrat der ESMA besteht aus der Vorsitzenden Verena Ross und sechs weiteren stimmberechtigten Mitgliedern, die nationale Aufsichtsbehörden vertreten. Das Gremium hat unter anderem zu gewährleisten, dass die Behörde ihren Auftrag ausführt und ihre Aufgaben wahrnimmt. Dazu schlägt es dem Rat der Aufseher (Board of Supervisors) zum Beispiel das Jahresprogramm und das mehrjährige Arbeitsprogramm vor. Der Verwaltungsrat ist darüber hinaus für administrative Aufgaben zuständig, etwa für Haushaltsfragen und die Personalplanung. Die Mitglieder werden für zweieinhalb Jahre gewählt. Eine einmalige Wiederwahl ist möglich. (mb)