Der FONDS professionell KONGRESS ist zweifelsohne die Veranstaltung, bei der mehr hochkarätige Portfoliomanager vertreten sind als bei jedem anderen Branchenevent in Deutschland. Doch nicht nur Aktien- und Anleihenexpertise ist reichlich vertreten – auch volkswirtschaftliches Know-how kommt nicht zu kurz.

So dürfen sich die Besucher des diesjährigen Kongresses auf ein Treffen mit gleich mehreren Topökonomen freuen. So wird der Freiburger Finanzprofessor Bernd Raffelhüschen am Dienstag, 21. Juni, ab 16 Uhr in Saal 10 auf Einladung von Assenagon über "Investments & Inflation. Was geht (noch)?" sprechen – gemeinsam mit Thomas Romig, dem Multi-Asset-Chef des Münchner Vermögensverwalters.

Drei prominente Volkswirte auf einer Bühne
Am Mittwoch, 22. Juni, steht dann gleich morgens eines der Highlights des diesjährigen Kongresses an: Um 9 Uhr werden Marcel Fratzscher (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, DIW), Thomas Straubhaar (Universität Hamburg) und Henning Vöpel (Centrum für Europäische Politik, CEP) die große Bühne im Mozartsaal betreten – drei der bekanntesten Vertreter ihres Fachgebiets. Gemeinsam mit Ex-Bundesministerin Kristina Schröder diskutieren sie unter der Moderation des Philosophen Richard David Precht über das Thema "Grundeinkommen und Vorsorge nach Corona".

Doch damit nicht genug der ökonomischen Expertise: Am Nachmittag des zweiten Kongresstages, am 22. Juni ab 15.05 Uhr in Saal 3, spricht der langjährige Wirtschaftsweise Peter Bofinger auf Einladung von Generali Investments Partners über die aktuellen Herausforderungen der Notenbankpolitik. Sein Vortrag: "Zeitenwende? Inflation, Zins & Geldpolitik". (bm)


Jetzt zum 20. FONDS professionell KONGRESS anmelden!
Sichern Sie sich rechtzeitig Ihr Ticket für die wichtigste Branchenveranstaltung im deutschsprachigen Raum an, denn die Besucherzahl pro Tag ist begrenzt. Bitte beachten Sie, dass es sich beim FONDS professionell KONGRESS am 21. und 22. Juni in Mannheim um eine geschlossene Veranstaltung handelt – es gibt keine Tageskasse, die Teilnahme ist nur gegen Voranmeldung möglich!