Ingo Matthey (40) wechselte per Jahresanfang 2019 von Wells Fargo Asset Management zu M&G Investments und übernimmt bei seinem neuen Arbeitgeber die neu geschaffene Funktion eines "Head of Institutional Business Development Germany“. Der neue M&G-Mann ist von Frankfurt aus für die Entwicklung und den Ausbau der Kundenbeziehungen mit Versicherungen, Pensionskassen und Corporates in Deutschland zuständig. Er wird in diesem Rahmen auch den Vertrieb der Immobilienstrategien von M&G Real Estate, der Immobilien-Investment-Sparte von M&G, in Deutschland weiter entwickeln. Er berichtet an Werner Kolitsch, Country Head of Germany and Austria bei M&G.

Matthey ist seit 18 Jahren in der Finanzindustrie tätig und verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung im Vertrieb mit institutionellen Investoren. Er kommt von Wells Fargo Asset Management, wo er seit 2015 als Sales Director für die Entwicklung des Geschäfts mit institutionellen Kunden im deutschen und österreichischen Markt zuständig war. Zuvor war er Partner bei hs. Financial Products, die 2015 von Wells Fargo übernommen wurde, und davor acht Jahre bei der DZ Bank tätig.

Nach einer Banklehre schloss Ingo Matthey sein BWL-Studium an der Frankfurt School of Finance and Management ab. Er ist außerdem Chartered Alternative Investment Analyst. (aa)