Dem Quantex Global Value Fund droht wegen zu großen Erfolges die vollständige Schließung. Sollte der mittels einer Value-Strategie investierende Aktienfonds ein Volumen von 1,2 Milliarden Schweizer Franken erreichen, werden keine neuen Anteilsscheine mehr ausgegeben. Lediglich zurückgegebene könnten wieder erworben werden, schreibt der Schweizer Vermögensverwalter Quantex in einer Mitteilung an Vertriebspartner und Anleger, die FONDS professionell ONLINE vorliegt.



Der Grund für diese Ankündigung ist die gute Performance des Portfolios, das seit Auflage 2008 ein Plus von 293 Prozent schaffte; die 2015 lancierte Euro-Tranche kam auf 162 Prozent. Trotz Marktturbulenzen betrug die Wertentwicklung im laufenden Jahr stolze 10,5 Prozent. Daher seien auch die Mittelzuflüsse in "eine Größenordnung gewachsen, in der das investierbare Anlageuniversum zunehmend schrumpft", heißt es weiter in der Mitteilung. Um die Performancechancen zu erhalten, solle der Fonds ab der erwähnten Grenze von 1,2 Milliarden Franken geschlossen werden. 

Schwelle wohl bald erreicht
Diese Marke ist nicht mehr weit. Der Aktienfonds, der in rund 40 bis 50 globale Unternehmen investiert, hat derzeit ein Volumen von etwa 1,1 Milliarden Franken. Vor rund drei Monaten waren es nur circa 772 Millionen Franken.

Der Erfolg des Fonds schlug sich nicht nur in hohen Mittelzuflüssen nieder: Fondsmanager Peter Frech und dem Team von Quantex wurde auch der DEUTSCHE FONDSPREIS 2022 in der Kategorie "Aktienfonds global" verliehen. (jb)