Allianz Global Investors verstärkt ab 1. April 2019 das internationale ESG-Researchteam mit der Corporate-Governance-Expertin Antje Stobbe. Sie wird im deutschen Markt eine zentrale und aktive Rolle in der Ausübung der Stewardship-Aktivitäten von Allianz Gi spielen, die sowohl den kritisch-konstruktiven Dialog mit den Unternehmen als auch die inhaltliche Vorbereitung und Begleitung von Abstimmungen auf Hauptversammlungen bei Unternehmen in Allianz-GI-Portfolios umfassen. Zusätzlich wird sie international den Sektor "Zyklische Konsumgüter" aus ESG-Perspektive analysieren.

Stobbe berichtet an Eugenia Unanyants-Jackson, die als Global Head of ESG Research von London aus ein Team von neun ESG-Analysten an sechs globalen Finanzzentren führt, und sich auf die Verstärkung freut: "Mit Antje Stobbe haben wir am Standort Frankfurt eine erfahrene Expertin gefunden, die die Interessen unserer Kunden und Anleger im Kernmarkt Deutschland ambitioniert und souverän vertreten wird."

Stobbe kommt von der Deutschen Bank, wo sie im Bereich Investor Relations das Stakeholder Management leitete. In dieser Funktion war sie für den Corporate Governance Dialog des Aufsichtsratsvorsitzenden mit den Top-Investoren der Bank und für die Vorbereitung und Durchführung der Hauptversammlung im Investor Relations-Bereich verantwortlich. Darüber hinaus agierte sie als zentrale Ansprechpartnerin für Investoren zu ESG-Themen. (mb)