Jörg de Vries-Hippen wird ab dem 1. Februar 2021 das Management des bereits 1959 aufgelegten Fondsklassikers Industria von Allianz Global Investors (Allianz GI) übernehmen. Sein Vorgänger Steffen Weyl verlässt das Unternehmen, "um sich künftig anderweitigen Herausforderungen zu stellen", wie die Fondsgesellschaft in einer Pressemitteilung schreibt. Neuer stellvertretender Fondsmanager des Industria wird Stephen Snaith.

De Vries-Hippen, in Personalunion auch Anlagechef für europäische Aktien bei Allianz GI, ist seit 1992 an Bord und seit 1995 Fondsmanager im Bereich europäischer Aktien. Zwischen 2003 und 2006 führte er das Team "Europe Equity Core" und wurde anschließend zum Co-Chief Investment Officer („CIO") Aktien Europa ernannt. Seit 2015 ist er alleiniger Chefanleger für diese Wertpapiere. Stephen Snaith ist Portfoliomanager im "European Core Equity"-Team der Gesellschaft. Er wechselte 2001 von Schroders. (jb)