Die Axa Deutschland hat zwei wichtige Entscheidungen für die künftige Aufstellung ihrer Verkaufseinheit getroffen. Zunächst wird der Versicherer seine bisher getrennten Maklervertriebe für Sach- sowie Personenversicherungen (Kranken und Leben) bündeln. "Die Zusammenführung der Maklervertriebe zu einem übergreifenden Bereich stärkt die spartenübergreifende Zusammenarbeit mit einzelnen Maklern", begründet der Konzern den Schritt in einer Pressemitteilung. Leiter des Bereiches wird ab kommendem Jahr Claus Hunold (Bild), bisher verantwortlich für den Maklervertrieb Komposit.

Gleichzeitig schafft der Konzern den Bereich "Vertriebsangebotsmanagement und Innovation", kurz VAMI. Diese neue Einheit soll vertriebswege- und spartenübergreifender Angebote entwickeln, bestehende Kundenzugänge optimieren und Generierung moderner Vertriebs- und Verkaufsformen sowie Vertriebskampagnen generieren. "Die Etablierung zeitgemäßer Schulungssysteme, die digitale und vertriebliche Transformation sowie die Segmentverantwortung für den öffentlichen Dienst runden die Aufgabenstellung des Bereichs ab." Chef dieses Bereiches wird Christian Pape, der seit 2017 für die Axa tätig ist und aktuell den Maklervertrieb Personenversicherung leitet. (jb)