Beate Heinisch wird spätestens zum neuen Jahr Vorständin für das operative Geschäft der Axa Versicherung in Deutschland. Sie folgt auf Klaus Endres, der wiederum spätestens am 31. Dezember den Versicherer "auf eigenen Wunsch und im besten gegenseitigen Einvernehmen verlässt" und in den Holding-Vorstand der R+V Versicherung wechselt.
 
Heinisch (im Bild) sitzt seit November 2018 Vorstand des Versicherers und verantwortet das Ressort "Customer Management". Ihre Nachfolgerin wird Stephanie Peterson. "Sie übernimmt alle Brand-, Marketing- und Vermarktungsthemen, die digitale Interaktion mit Kunden und Vertriebspartnern, Bankenpartnerschaften sowie Corporate Communications", schreibt die Axa. Bis zur Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zu ihrer Bestellung in den Vorstand werde sie diese Aufgaben als Generalbevollmächtigte wahrnehmen. (jb)