Die im Bayerischen Wald beheimatete Sparkasse Freyung-Grafenau hat mit Dietmar Attenbrunner einen neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Attenbrunner startet zum 1. April 2023. Er folgt auf Stefan Proßer, der als Vizepräsident zum Sparkassenverband Bayern wechselt (FONDS professionell ONLINE berichtete).

Der neue Chef kennt die Sparkasse bestens, er hat sein ganzes bisheriges Berufsleben bei dem bayerischen Institut verbracht. Attenbrunner startete seine Karriere 1988 mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann in Freyung-Grafenau. Danach folgten Stationen als Revisor und als Leiter der Organisationsabteilung. 2008 wurde er zum Marktdirektor Firmen und Gewerbe berufen, danach leitete er die aktive Marktfolge. Als ordentliches Vorstandsmitglied verantwortet er seit 2015 den Bereich Betrieb, dem unter anderem die Abteilungen aktive Marktfolge, die interne Revision sowie die betriebswirtschaftliche Abteilung angehören.

Die Sparkasse Freyung-Grafenau weist eine Bilanzsumme von zuletzt rund einer Milliarde Euro aus und beschäftigt zirka 185 Mitarbeiter. Sie betreibt 14 Geschäftsstellen im Landkreis Freyung-Grafenau. (mh)