Marc Sattler, seit August 2019 Vorstand der BfV Bank für Vermögen, wird das zum BCA-Konzern gehörende Haftungsdach Ende Juni verlassen. Er geht auf eigenen Wunsch und wechselt zu einer internationalen Investmentgesellschaft, wie die BCA mitteilt. Seine Aufgaben werden von den beiden verbleibenden Vorständen Frank Ulbricht und Karsten Kehl übernommen.

Sattler startete seine Karriere 2009 bei Veritas. 2011 wechselte er zu Advanced Dynamic Asset Management. 2016 ging er zur BCA, zunächst als Leiter der Vermögensverwaltung, wo er die Fondsvermögensverwaltung "Private Investing" verantwortete. Vor knapp drei Jahren rückte er dann in den BfV-Vorstand auf. (jb)