Mathieu Gilbert hat die Leitung des Quantitativen Asset Managements von Berenberg übernommen. Der 43-Jährige war gerade erst im September 2016 zu Berenberg gekommen, um das Asset Management von Berenberg in der Schweiz aufzubauen und zu leiten. Er war zuvor mehr als 16 Jahre für Edmond de Rothschild Asset Management tätig, zuletzt als Group CIO Quantitative Management & Overlays.

Vorgänger nur drei Monate bei Berenberg
Wie die Hamburger Privatbank am Montag mitteilte, hat Gilbert bereits im Dezember die Leitung des Quantitativen Asset Managements von Tindaro Siragusano übernommen. Dieser habe sich nach wiederum dazu entschlossen, nach zehn Jahren bei der Bank eine neue Herausforderung außerhalb des Unternehmens anzunehmen.

"Mathieu Gilbert ist ein erfahrener und anerkannter Manager, der international bestens vernetzt ist und über hervorragendes Know-how im Bereich Overlay Management verfügt", kommentierte Henning Gebhardt die Personalie. "Wir danken Herrn Siragusano für seine Verdienste um den Ausbau und die Internationalisierung unseres Asset Managements." (cf)