Die Hahn Gruppe hat Karl von der Lohe in die Geschäftsführung der Hahn Fonds und Asset Management GmbH berufen. Er übernimmt dort die Verantwortung für die Akquisition und das Transaktionsmanagement. Von der Lohe folgt damit Stephan Wollersheim nach. Wollersheim hat das Unternehmen Ende April nach rund fünf Jahren auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen, erklären die Bergisch Gladbacher in einer Pressemitteilung.

Der neue Geschäftsführer ist Immobilienexperte mit langjähriger Branchenerfahrung. Nach beruflichen Stationen beim Maklerunternehmen Lührmann sowie danach als Expansionsleiter im Einzelhandel übernahm von der Lohe 2009 die Geschäftsführung der Treveria Asset Management, bevor er 2013 in die Geschäftsführung der Momentum Real Estate eintrat. Dort war er zuletzt Geschäftsführender Gesellschafter. (cf)