Antje Montag, Gründerin und Vorstand des Hamburger Emissionshaus CH2, ist tödlich verunglückt. Bei einem Poloturnier in Hamburg stürzte sie am vergangenen Sonntag mit ihrem Pferd so schwer, dass sie im Krankenhaus ihren Verletzungen erlag. Sie war als Vertriebsspezialistin für Container- und Wechselkofferinvestments ebenso geschätzt wie als Vertriebsunterstützung für Anleihen der Aves One, die schienengebundenes Logistik-Equipment bewirtschaftet.

Der Deutsche Poloverband teilt via Facebook mit: "Am Finaltag des Poloturniers (3.-5. September) kam es im Hamburger Polo Club zu einem tragischen Unfall, an dessen Folgen die Hamburger Polospielerin Antje Montag heute Nacht verstorben ist. Die deutsche Pologemeinschaft ist erschüttert über diese Nachricht." Die 54-Jährige sei noch auf der Poloanlage in Hamburg-Klein Flottbek notärztlich versorgt und anschließend in ein Krankenhaus nach Altona gebracht worden, wo sie jedoch trotz einer Notoperation in der Nacht zu Montag verstarb. (tw)