Die Commerzbank hat mit Michael Kotzbauer einen Nachfolger für den scheidenden Firmenkundenvorstand Roland Boekhout berufen. Boekhout war erst zu Jahresbeginn von der ING in den Vorstand der Commerzbank gewechselt. Erst vor wenigen Tagen hatten Medienberichte die Runde gemacht, dass Boekhout sein Amt zur Verfügung stellen werde. Nun erklärt das zweitgrößte deutsche Geldinstitut: "Grund für die Trennung sind unterschiedliche Vorstellungen über die künftige strategische Ausrichtung des Firmenkundengeschäfts. Die Bestellung von Roland Boekhout endet damit zum 31. Dezember 2020."
 
Der künftige Firmenkundenchef Kotzbauer begann 1990 nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre seine Karriere bei der Commerzbank. Seit 2017 leitet er als Bereichsvorstand das Firmenkundengeschäft in der Region Mitte-Ost der Mittelstandsbank, die Hessen, Rheinland-Pfalz, das Saarland sowie die ostdeutschen Bundesländer inklusive Berlin umfasst. Zuvor war er bis 2015 als Bereichsvorstand für die großen und kapitalmarktnahen Unternehmen in Süd- und Ostdeutschland verantwortlich. Von 2010 bis 2013 leitete er als Regionalvorstand das Firmenkundengeschäft der Bank in Asien mit Sitz in Shanghai. (cf)