Der seit 2002 in der Geschäftsführung der LBB Invest tätige Dyrk Vieten (55) verlässt per Ende April 2019 das Unternehmen. Vieten scheidet laut Deka-Angaben nach erfolgreicher Integration der LBB Invest und deren Umfirmierung zur Deka Vermögensmanagement GmbH "im besten gegenseitigen Einvernehmen aus der Deka-Gruppe aus“.

Vertriebsprofi Vieten trat vor rund 17 Jahren in die damalige Bankgesellschaft Berlin Investment ein. Davor war Vieten Leiter des Private Banking Centers Düsseldorf der Bankgesellschaft Berlin.

"Dyrk Vieten hat mit viel Engagement, Energie und klarem Kundenfokus die Geschäfte geführt und das bis heute erfolgreiche Boutiquefondsmanagement aufgebaut. Er hat den Vertrieb der Gesellschaft maßgeblich geprägt“, lässt sich Michael Rüdiger, Noch-Vorstandsvorsitzender der Deka Bank und Aufsichtsratsvorsitzender der Deka Vermögensmanagement, in einer Aussendung zum Abschied Vietens zitieren. (aa)