Die DEVK hat ihren Konzernvorstand umgebaut und Annette Hetzenegger (Bild) sowie Michael Zons zum 1. Juni neu in das Gremium berufen. Anlass ist der Rückzug von Rüdiger Burg: Der 66-Jährige, der für die Ressorts Sach- und HUK-Betrieb und -Schaden, Produktentwicklung, Qualitätsmanagement und Informationssicherheit verantwortlich war, geht in den Ruhestand.

Hetzenegger ist bereits seit Mai 2021 im Vorstand der DEVK-Rechtsschutzversicherung tätig und wird diese Aufgabe auch zukünftig weiterführen. Im Vorstand des Konzerns übernimmt sie die Verantwortung für die Bereiche Kapitalanlagen und Zentraler Service. Das gilt sowohl für die DEVK Allgemeine Lebensversicherung und die DEVK Allgemeine Versicherung als auch für die Vereine DEVK Lebens- sowie Sach- und HUK-Versicherungsverein.

Zons ist bereits Vorstandsmitglied der DEVK-Krankenversicherung und zugleich Generalbevollmächtigter in der Lebensversicherung. Auf Ebene des Konzerns wird er Vorstand für den DEVK-Lebens- sowie den Sach- und HUK-Versicherungsverein. Außerdem übernehme er Aufgaben im Vorstand der DEVK Allgemeine Lebensversicherung und der DEVK Allgemeine Versicherung. Bei den DEVK-Lebensversicherern ist der 47-Jährige seit Juni für die Ressorts Betrieb und Leistung Leben verantwortlich, für betriebliche Altersversorgung und Produktentwicklung. Darüber hinaus gehören aktuarielle Grundsatzfragen wie die Versicherungsmathematik für die DEVK-Leben-Gruppe und das Qualitätsmanagement zu seinen Aufgaben. (jb)