Kristina Mikenberg wird im ersten Quartal 2023 neue Risikochefin der Deutschen Kreditbank, kurz DKB. Als Chief Risk Officer folgt sie auf Alexander von Dobschütz, "der das Unternehmen zum Ende des Jahres auf eigenen Wunsch verlassen wird, um sich neuen Aufgaben außerhalb der DKB zu widmen", schreibt das Geldinstitut in einer Pressemitteilung.

Mikenberg wechselt von der Swedbank Baltics, wo sie derzeit ebenfalls als Risikochefin arbeitet. Die gebürtige Estin war zuvor in verschiedenen Führungsfunktionen bei der Swedbank Baltics auf der Markt- und Risikoseite tätig. Ihre berufliche Karriere startete sie als Analystin im Bankenteam von Goldman Sachs in Frankfurt, danach arbeitete sie bei der EBRD in London. (cf)