Mit Sabine Barthauer hat die DZ Hyp einen neuen Vorstand für die Marktfolgebereiche, die Einheiten Sanierung und Abwicklung und das Risikocontrolling berufen. Barthauer folgt auf Manfred Salber, der zum 31. Dezember 2020 altersbedingt aus dem Vorstand der Immobilienbank ausscheiden wird.

Barthauer kommt von der Deutschen Hypothekenbank (Deutsche Hypo), wo sie im Vorstand für das Immobilienfinanzierungsgeschäft sowie die Bereiche Structured Finance, Real Estate Investment Banking, Syndizierung und Treasury verantwortlich zeichnet. Die 53-Jährige ist gelernte Bankkauffrau und Sparkassenbetriebswirtin. Ihre Karriere begann 1986 bei der Nord-LB, wo sie unter anderem das inländische und das internationale Immobilienfinanzierungsgeschäft leitete. Im Jahre 2008 wechselte Barthauer als Abteilungsleiterin für das strukturierte Finanzierungs- und Auslandsgeschäft zur Deutschen Hypo. 2016 wurde sie dort in den Vorstand berufen.

Die DZ Hyp weist eine Bilanzsumme von rund 79,4 Milliarden Euro aus und beschäftigt rund 870 Mitarbeiter. Dem Vorstand der Bank gehören noch der Vorsitzende Georg Reutter sowie Jörg Hermes an. (mh)