Der ehemalige Multi-Asset-Chef der DWS, Christian Hille, wurde von der Fürstlich Castell'schen Bank zum Generalbevollmächtigten ernannt. Seit Monatsbeginn verantwortet er als Chef die Vermögensverwaltung und das Fondsmanagement der Würzburger Privatbank.

Hille war bis April dieses Jahres bei der DWS angestellt. Dort war er zuletzt als Global Head of Multi Asset & Solutions für Assets under Management von rund 100 Milliarden Euro verantwortlich. Vor seiner Zeit bei der DWS hatte Hille leitende Positionen bei der UBS Investment Bank, Nomura International und Arthur Anderson inne. (cf)