Mit Wirkung zum 1. August übernimmt Elisabeth Roegele das Amt der Vizepräsidentin der Bafin. Roegele verantwortet seit Mai 2015 als Exekutivdirektorin die Wertpapieraufsicht der Bonner Behörde. Bafin-Präsident Felix Hufeld überreichte Roegele kürzlich das Ernennungsschreiben des Bundesministeriums der Finanzen.

Der Vizepräsidentin obliegt die ständige Vertretung des Präsidenten. Seit Karl-Burkhard Caspari, Vizepräsident der Bafin von 2002 bis 2015, in den Ruhestand getreten ist, blieb die Funktion unbesetzt. Das Bundesfinanzministerium ernennt die Vizepräsidentin beziehungsweise den Vizepräsidenten auf Vorschlag des Präsidenten der Bafin. (fp)