Der US-Finanzkonzern Principal gibt die Ernennung von Åsa Norrie zur regionalen Chief Executive Officer und Vertriebschefin für Principal Global Investors (verwaltetes Vermögen: 544,9 Mrd. US-Dollar) in Europa bekannt. Von London aus wird sie für das europäische Geschäft und die strategische Kundenbetreuung in der Region verantwortlich sein. Norrie wechselt zu Principal von Aberdeen Standard Investments (ASI), wo sie 15 Jahre lang tätig war, zuletzt als Verantwortliche für die globalen strategischen Partnerschaften. Sie war verantwortlich für die Betreuung von Kunden, die in Strategien in den Bereichen Immobilien, Private Equity und Absolute Return sowie in ESG-Fonds in den Anlageklassen Aktien und Anleihen investieren.

Die Ernennung von Norrie folgt auf die Entscheidung von Timothy Stumpff, bisheriger CEO von Principal Global Investors Europe, und Nick Lyster, Internationaler Leiter des Geschäfts mit Vermögensberatungslösungen, sich aus dem Unternehmen zurückzuziehen. Norries Ernennung zum CEO von Principal Global Investors in Europa steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung. (mb)