Andreas Utermann, der ehemalige Chef des deutschen Asset Managers Allianz Global Investors, soll mittelfristig Verwaltungsratspräsident der Schweizer Vontobel Holding werden. In einem ersten Schritt wird er zunächst der Generalversammlung am 20. April 2021 zur Wahl in den Verwaltungsrat vorgeschlagen, wie das Unternehmen mitteilte. Beabsichtigt sei dann, Utermann ein Jahr später als Verwaltungsratspräsident zu nominieren.

Utermann hatte Ende 2019 überraschend seinen Abgang bei der Allianz-Tochter verkündet. Auf der Social-Media-Plattform "LinkedIn" führte er damals familiäre Gründe für seine Entscheidung an. (mb/Bloomberg)