Fidelity International Deutschland hat Kim Heyden als "Spezialistin Key Account Distribution" ins Vertriebsteam geholt. Sie soll für die Betreuung von Privat- und Regionalbanken zuständig sein und "ihre Expertise im Bereich nachhaltiges Investieren einbringen", heißt es in einer Pressemitteilung. Heyden stieß bereits im Mai 2021 zu Fidelity. Sie begann ihre berufliche Laufbahn bei der Sparkasse Dieburg. Sie ist studierte Betriebswirtin und promovierte zu ESG-Fonds.

Dagegen werde Daniel Dehn, "Regional Sales Associate Director", die Fondsgesellschaft zum 31. Oktober "auf eigenen Wunsch verlassen und sich neuen beruflichen Aufgaben widmen". "Wir danken Daniel Dehn für seinen Einsatz in den vergangenen Jahren, in denen er zum aktuellen Erfolg des Wholesale-Vertriebs maßgeblich beitragen konnte. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute", sagt Ulrich Sponer, Head of Distribution Fund Seller. (jb)