Der Vorstand des Bundesverbandes der Sachverständigen für das Versicherungswesen (BVSV) hat Klaus Möller als Verbandsmitglied aufgenommen und zum Fachbereichsleiter für das Thema "Standards für die Finanzberatung" ernannt. Möller ist Vorstand des Zertifizierers Defino Institut für Finanznorm und Obmann des Arbeitsausschusses Finanzdienstleistungen für Privathaushalte beim Deutschen Institut für Normung (DIN).
 
"Die Arbeit von Sachverständigen, insbesondere die gutachterliche Tätigkeit, ist in allen Branchen stark geprägt von den einschlägigen DIN-Normen. Deshalb sind wir im BVSV über die Mitarbeit von Klaus Möller als dem Initiator und maßgeblichen Treiber verschiedener DIN-Normen und Standards für die Finanzberatung sehr froh", sagt Andreas Schwarz, Bundesvorsitzender des BVSV. DIN-Normen haben Gesetzes-ergänzende beziehungsweise -präzisierende Bedeutung. In Haftungsfällen helfen sie Gerichten bei der Urteilsfindung, sie gelten als sogenannte "vorweggenommene Gutachten".

Bestätigung der eigenen Arbeit 
"Nachdem wir mit der DIN 77230 "Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte" vor mehr als einem Jahr die erste Prozess-Norm für die Finanzberatung veröffentlicht haben, ist es nun folgerichtig und für uns zugleich Bestätigung unserer Arbeit, dass der BVSV das Thema aufgreift", freut sich Möller über die Einladung zur Mitarbeit. (jb)