Die Berliner Solaris-Bank hat mit Thom Rasser einen neuen Finanzvorstand berufen. Der Niederländer Rasser startet am 15. August und wird neben dem Finanz- und Risikobereich auch für regulatorische Themen und das Kreditportfoliomanagement verantwortlich sein. Rasser kommt von der niederländischen Bank NIBC, wo er rund 20 Jahre gearbeitet hat und im letzten Jahr zum Deutschland-Chef aufgestiegen war. Der neue Mann ist derzeit noch Mitglied des Finleap-Beirats, von dem er aber vor seinem Eintritt in die Solaris-Bank Abschied nehmen wird. Gleichzeitig gab die Bank bekannt, dass sie mit Hima Mandali einen neuen Chief Technology Officer berufen hat. Mandali beginnt Ende Juli in Berlin und kommt von der US-Bank Capital One, wo er zuletzt als Director of Software Engineering tätig war.

Die Solaris-Bank, die sich selbst als Tech-Unternehmen mit Banklizenz beschreibt, beschäftigt derzeit rund 230 Mitarbeiter. Dem Vorstand gehören noch der Vorsitzende Roland Folz sowie Andreas Bittner und der Vertriebsverantwortliche Jörg Diewald an. (mh)