Die Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG hat mit Clarissa Richter eine neue Leiterin für die Abteilung Strategie und Beteiligungen berufen. Richter startete am 1. Oktober und verantwortet die strategische und vertriebliche Weiterentwicklung sowie die Vertriebssteuerung der Gruppe. Sie ist damit auch für Tochtergesellschaften Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland) AG und das Family Office der Frankfurter Bankgesellschaft zuständig. Richter kommt von der Hamburger Sparkasse, für die sie insgesamt elf Jahre arbeitete. In den letzten sieben Jahren verantwortete sie als Prokuristin das Business Development, die Vertriebssteuerung sowie die strategischen Projekte im Bereich Private Banking. Vor ihrer Tätigkeit in der norddeutschen Metropole war Richter 10 Jahre im Private Banking der Hypo-Vereinsbank tätig.

Die Frankfurter Bankgesellschaft gilt als die "Privatbank" der Sparkassen-Finanzgruppe. Die Gruppe Frankfurter Bankgesellschaft verwaltet rund 12 Milliarden Schweizer Franken. (mh)