Dietmar Schunk, seit Oktober 2017 als Vorstandsvorsitzender für den Aufbau des Family Office der Frankfurter Bankgesellschaft verantwortlich, ist am 3. März verstorben. Vor seiner letzten Funktion betreute Schunk 18 Jahre lang in verschiedenen Leitungsfunktionen vermögende Privatkunden und Unternehmerfamilien im Deutsche-Bank-Konzern. Dort war er zuletzt als Generalbevollmächtigter bei der Deutsche Oppenheim Family Office tätig.

"Die gesamte Frankfurter Bankgesellschaft Gruppe bedauert diesen großen Verlust eines herausragenden Menschen und einer geschätzten Persönlichkeit. Wir trauern mit seiner Familie, seinen Freunden, seinen Kollegen sowie mit dem Team der von ihm geführten Gesellschaft", heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Der Vorstand des Family Office der Frankfurter Bankgesellschaft besteht weiterhin aus den Vorstandsmitgliedern Dirk van den Berg und Wilfried Hoffmann. (mb)