Bernward Maasjost, Geschäftsführer des Maklerpools PMA, ist zum neuen Präsidenten des Fußballclubs SC Preußen Münster gewählt worden. "Ich unterstütze den SC Preußen Münster, weil es für einen gebürtigen Münsteraner richtig ist, sich für diesen Traditionsverein zu engagieren", lässt sich Maasjost in einer Mitteilung des Viertligisten zitieren. "Ich möchte nicht nur von außen zuschauen, sondern gemeinsam mit meinen Mitstreitern im Präsidium und im Aufsichtsrat anpacken und mitgestalten."

Bislang saß Maasjost, Jahrgang 1957, im Aufsichtsrat des "Adlerclubs". Als Präsident wartet nun einiges an Arbeit auf ihn: Den anstehenden Stadionumbau bezeichnete der Finanzfachmann nach seiner Wahl als "das größte Projekt in fast 120 Jahren Vereinsgeschichte". Preußen Münster war 2020 aus der Dritten Liga abgestiegen. Das Team ist nun mit großem Abstand Tabellenführer der Regionalliga West, ein Wiederaufstieg gilt daher als wahrscheinlich. (bm)