Stephanie Maier wurde von GAM Investments als neue globale Leiterin Sustainable and Impact Investment verpflichtet. Sie wird direkt an Group Chief Executive Officer Peter Sanderson berichten und Mitglied des Senior Leadership Teams sein. Maier wird dem Unternehmen am 4. Januar 2021 beitreten. In dieser neu geschaffenen globalen Funktion wird Maier für die Leitung der nachhaltigen Anlage- und ESG-Strategie von GAM verantwortlich sein und das ESG-Angebot für Kunden stärken. Über diese Neuverpflichtung informiert GAM per Aussendung.

Maier bringt 18 Jahre Erfahrung in nachhaltigen Investitionen und ESG-Strategien mit. Sie kommt von HSBC Global Asset Management, wo sie als Direktorin für Responsible Investment tätig war. Davor war sie sieben Jahre lang bei Aviva Investors tätig, zuletzt als Leiterin der Abteilung für nachhaltige Anlagestrategien und Research. Davor war sie Forschungsleiterin bei EIRIS, einem ESG-Forschungs- und Beratungsunternehmen. Sie hat einen BA in Biowissenschaften von der Universität Oxford und einen Masterabschluss in Umwelttechnologie vom Imperial College London. (aa)