Barbara Rupf Bee hat gerüchtehalber eine neue berufliche Heimat bei der UBS gefunden. Ein Brancheninsider teilte FONDS professionell ONLINE mit, dass die ehemalige Vertriebschefin EMEA der Deutschen Asset Management als Deutschlandchefin bei der Schweizer Bank starten soll. Unklar ist aber, ob sie auch dort das Bank- oder Fondsgeschäft verantworten soll. Die UBS hat die Personalie auf Nachfrage der Redaktion bislang nicht kommentiert.

Rupf Bee verließ die Fondssparte der Deutschen Bank im Juni vergangenen Jahres, zu der sie erst 2014 gestoßen war – damals hieß diese noch Deutsche Asset & Wealth Management. Weitere Karrierestationen umfassen Renaissance Asset Managers Group und HSBC. (jb)