Eitel Coridaß ist seit Monatsbeginn als neuer Geschäftsführer der Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft verantwortlich für die Bereiche Geschäfts- und Produktentwicklung, Vertrieb sowie Investmentmanagement. Er löst damit Florian Mundt, geschäftsführender Gründungsgesellschafter des 2010 gegründeten Unternehmens, ab. Mundt habe sein Amt niedergelegt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen, schreibt das Hamburger Haus in einer Pressemitteilung. Neben Coridaß werden Michael Krzyzanek, der das Portfoliomanagement leitet, und Michael Sehm, er hat das Risikomanagement inne, das Unternehmen leiten.

Coridaß ist seit über 25 Jahren im Bereich institutioneller Immobilienanlagen tätig. Seit 2007 war er in verschiedenen Geschäftsführerpositionen für die HIH-Gruppe tätig und übernahm die Beratung und Begleitung institutioneller Investoren bei ihren Investitionen in die europäischen Immobilienmärkte. Seit 2016 hatte er die Geschäftsführung der HIH Institutional Advisory inne, zuvor war er mehr als neun Jahre Geschäftsführer und CIO bei der Warburg-HIH Invest Real GmbH sowie seit der Gründung bis 2011 parallel auch der Intreal Kapitalverwaltungsgesellschaft. Vorherige Führungspositionen bekleidete er bei der DWS Gruppe oder der Basler Versicherungs-Gesellschaft. (cf)