Die Gothaer bündelt künftig alle Aktivitäten rund um das Thema digitaler Vertrieb in einem eigenen Bereich, welcher von Fynn Monshausen geleitet wird. "Ziel ist es, die digitale Reichweite des Unternehmens insbesondere bei jüngeren Menschen deutlich zu erhöhen und dem hybriden Kundenverhalten noch besser zu begegnen", schreibt die Assekuranz dazu in einer Pressemitteilung. Monshausen hatte seit April ein entsprechendes Projekt bei der Gothaer geleitet und die digitale Vertriebsstrategie entwickelt. Zuvor war er "Head of Digital Sales & Marketing" bei Roland Rechtsschutz in Köln.

Der neue Bereich "Digitalvertrieb" der Gothaer startet mit einem Team aus rund 30 Experten und umfasst die drei Abteilungen "Digitaler Endkundenvertrieb", "Digitaler Kooperationsvertrieb" und "Web Data Technology". Die Sparte Digitaler Endkundenvertrieb verantwortet die kontinuierliche Weiterentwicklung der Webauftritte der Gothaer mit Blick auf die geräteunabhängige Nutzung der Webseiten sowie die systematische Steigerung der Reichweite. Darüber hinaus soll das Kundenportal "Meine Gothaer" nutzerzentriert um weitere Funktionen ergänzt werden. (cf)