Die in Hamburg beheimatete 7orca Asset Management baut ihr Investmentteam aus. Seit dem 1. April 2020 unterstützt Jens Jürgens das Currency Overlay Management-Team. Er bringt laut 7orca "extensive Kenntnisse" sowohl im quantitativen Risikomanagement als auch in der Absicherung von Währungsrisiken illiquider Assets mit. Zuvor war der Diplom-Mathematiker Leiter des Corporate-Risikomanagements der Aquila Gruppe und Senior Consultant bei der d-fine Managementberatung.

Zeitgleich verstärkt Sven Meincke das Team für Short-Volatility-Strategien. Neben einer umfassenden Handels- und Implementierungserfahrung verfügt er über tiefgreifende Kenntnisse in der Optionsmodellierung und den dazugehörigen Risikoparametern. Zuletzt war er als Equity Derivatives Trader bei der DekaBank und Macquarie Capital tätig.

Mit den zwei jüngsten Neueinstellungen im Portfolio Management hat die 2017 gegründete 7orca ihr Team auf mittlerweile 16 Mitarbeiter ausgebaut. 7orca weist mehr als zwei Milliarden Euro an Assets under Management Investoren auf. Diese umfassen quantitative Investment-Strategien zur maßgeschneiderten Absicherung von Währungsrisiken sowie Publikumsfonds und Spezialfondsmandate zur Vereinnahmung von Volatilitäts-Risikoprämien. (aa)