Die Corstate Capital Holding hat die die Zusammenarbeit mit ihrem Vorstandschef Michael Bütter zum Jahreswechsel beendet. Seine Agenden werden von den beiden Vorstandsmitgliedern Lars Schnidrig und Thomas Landschreiber fortgeführt. Schnidrig übernimmt interimistisch die Funktion des Vorstandsvorsitzenden.

Die Trennung von Bütter stehe nicht in Zusammenhang mit der operativen Entwicklung oder der strategischen Ausrichtung des Unternehmens, betont die Hannover-Leasing-Mutter. Die im November 2018 erhöhte Prognose und die Dividendenindikation für das Geschäftsjahr 2018 bestehe unverändert. Demnach erwartet das Unternehmen aggregierte Umsatzerlöse von 270 bis 280 Millionen Euro und ein bereinigtes Konzernergebnis in Höhe von 125 bis 135 Millionen Euro. Als Dividendenvorschlag seien 2,50 Euro pro Aktie angedacht.

Erst wenige Monate Vorstandschef
Bütter selbst fogte erst im Mai 2018 dem damaligen Chief Executive Officer Sascha M. Wilhelm nach. Er beriet Corstate seit 2016 als Mitglied des Senior Advisory Circle. Der 47-Jährige ist gegenwärtig Mitglied des erweiterten Vorstands sowie als General Counsel und SVP HR & Communication der an der Frankfurter Börse im S-Dax gelisteten Scout24 und Geschäftsführer der Immobilien Scout tätig. (cf)