Der Verwaltungsrat und die Trägerversammlung der Helaba haben Thomas Groß mit Wirkung zum 1. Juni 2020 zum Vorstandsvorsitzenden der Helaba bestellt. Der 54-Jährige tritt die Nachfolge von Herbert Hans Grüntker (64) an, der am 31. Mai 2020 in den Ruhestand gehen wird. Mit Erreichen der Altersgrenze tritt auch Vorstandsmitglied Norbert Schraad zum 31. Mai 2020 in den Ruhestand.

Groß wurde im Oktober 2015 zum Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden berufen. Er verantwortet das Risikocontrolling der Bank, das Credit Risk Management, das Cash Management, das Strategieprojekt Digitalisierung, die Frankfurter Sparkasse, die Frankfurter Bankgesellschaft sowie das Branch Management New York. Seine berufliche Karriere startete er 1992 als Berater bei der Boston Consulting Group (BCG). Vom Jahr 2000 an war er Partner und Geschäftsführer im Frankfurter Büro, spezialisiert auf die Beratung von Finanzdienstleistungsunternehmen. Danach bekleidete Groß Führungspositionen bei der Unicredit Group. Von 2008 bis zu seinem Wechsel zur Helaba war er Mitglied des Vorstandes der WestLB. (mb)