Nur einen Tag, nachdem bekannt wurde, dass die Helaba einen neuen Leiter für das nationale Immobilienkreditgeschäft bekommt, wurde die nächste personelle Änderung im Management der Frankfurter publik. Per Anfang Februar hat Matthias Katholing die Leitung des Bereichs Immobilienmanagement bei der Landesbank übernommen. Katholing folgt auf Dieter Kasten, der per Jahresende in den Ruhestand ging.

In seiner Funktion verantwortet Katholing die bankeigenen Immobilien mit circa 40.000 m² Mietfläche einschließlich Portfoliosteuerung und -optimierung, Vermietung, Instandhaltung sowie große Projektentwicklungen. Eine weitere Aufgabe Katholings liegt in der gesellschaftsrechtlichen Betreuung der Immobilientöchter OFB Projektentwicklung GmbH, GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen und GGM Gesellschaft für Gebäude-Management mbH. Zudem übernimmt er zukünftig Verantwortlichkeiten zur Steuerung des Immobilienfinanzierungsportfolios der Bank.

Zuletzt war der promovierte Betriebswirt Katholing Geschäftsführer von HF Estate Management, einer Tochter der Hypothekenbank Frankfurt (heute: Loan Solutions Frankfurt). Weitere Stationen seiner über 20-jährigen Finanz-Laufbahn waren die Deutsche Bank und Eurohypo. (aa)