Die Düsseldorfer Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt hat eine Entscheidung dazu getroffen, wer einige der Aufgaben der scheidenden Vorstandssprecherin Carola von Schmettow übernimmt.

Ulrich Gericke soll ab 1. Mai den Bereich Markets and Securities Services im Rang eines Bereichsvorstands leiten, teilt die Bank mit. Seine bisherige Verantwortung für Institutional Banking behält er. Gericke berichtet an Nicolo Salsano, vom 1. Mai an Vorstandssprecher der HSBC Deutschland. Von Schmettow verlässt die Bank auf eigenen Wunsch. Sie hatte sich bislang um Markets and Securities Services gekümmert.

Gericke begann seine Karriere im Risikomanagement bei der Allianz. Er ist seit mehr als zehn Jahren in verschiedenen Positionen bei der HSBC tätig. (mb)