Das Liechtensteiner Insurtech Prosperity hat mit dem 35-jährigen Aron Veress einen neuen Chief Operating Officer berufen. Der neue Mann soll vor allem die Digitalisierung des Unternehmens vorantreiben. Veress promovierte 2014 an der Universität Liechtenstein zur Vorhersagbarkeit von Aktienmärkten. Im selben Jahr gründete Veress die Loviit AG, eines der ersten E-Geld-Institute in Liechtenstein. Nach dem Verkauf an das japanische Mobilfunkunternehmen NTT Docomo war er in der Zentrale des Tochterunternehmens Docomo Digital in London für den Bereich Operations als Senior Vice President tätig.

Prosperity ist die Muttergesellschaft des Lebensversicherers Liechtenstein Life Assurance, der Prosperity Solutions (ehemals ML Mylife) sowie der Plattform für Vertriebsfactoring Cashyou. Das Insurtech machte in der jüngeren Vergangenheit unter anderem mit einer Art "Opferschutz"-Offerte für Run-off-Versicherte auf sich aufmerksam.

Dem Vorstand des Unternehmens gehören neben Veress noch der Vorsitzende Reto Näscher, Stefan Debortoli sowie Holger Roth an. (mh)