Nach zweieinhalb Jahren hat Thomas Hammer Jupiter Asset Management (Jupiter AM) mit unbekanntem Ziel wieder verlassen. Er war dort seit Januar 2018 als Vertriebsdirektor für die Region Westdeutschland zuständig und betreute Sparkassen, Volksbanken, Vermögensverwalter sowie freie Vermittler. Entsprechende Medienmeldungen bestätigte der Asset Manager auf Anfrage von FONDS professionell ONLINE.

Die genauen Umstände für den Abschied Hammers, der zuvor bei der Mainfirst Bank beziehungsweise Mainfirst Asset Management sowie Allianz Global Investors sowie Carmignac Gestion tätig war, sind nicht bekannt. "Infolge der Veränderungen, die die Merian-Übernahme durch Jupiter mit sich gebracht hat, wird Thomas Hammer das Unternehmen verlassen. Wir möchten ihm für all seinen Einsatz bei Jupiter danken und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute", so eine Sprecherin von Jupiter AM.

Der britische Vermögensverwalter hatte im Februar angekündigt, den ebenfalls in Großbritannien ansässigen Mitbewerber Merian Global Investors kaufen zu wollen. Im Zuge der Übernahme gab es im Sales-Team von Jupiter AM bereits eine wichtige personelle Änderung: Deutschland-Vertriebschef Karl Banyai verließ die Gesellschaft im Juni, nachdem er die Verantwortung für den deutschen Markt erst im September 2019 nach dem Abgang von Andrej Brodnik übernommen hatte. (jb)