Die KfW-Bankengruppe hat mit Friederike Köhler-Geib eine neue Chefvolkswirtin. Köhler-Geib wird in der KfW sowohl die Leitung der volkswirtschaftlichen Abteilung (KfW Research) als auch die Position der Chefvolkswirtin übernehmen. Die promovierte Volkswirtin übernimmt ihre neue Position Anfang November 2019.

Köhler-Geib hat über 17 Jahre Erfahrung bei der Weltbank, dem internationalen Währungsfonds und im Finanzsektor, davon zuletzt seit 2017 als Chefvolkswirtin für Zentralamerika bei der Weltbank. Regionale Schwerpunkte ihrer wirtschaftspolitischen Beratungstätigkeit und volkswirtschaftlichen Forschung liegen in Europa, Lateinamerika, Asien und Afrika. In der KfW folgt sie auf Jörg Zeuner, der das Geldhaus im Frühjahr 2019 verlassen hatte und zu Union Investment gewechselt war. (cf)