Die in Baden-Württemberg beheimatete Kreissparkasse Freudenstadt hat mit Werner Loser einen neuen Vorstandsvorsitzenden berufen. Der neue Mann folgt auf Uwe Braun, der über 32 Jahre dem Vorstand des Instituts angehörte, davon die letzten 20 Jahre als Vorsitzender. Loser ist seit Oktober 2018 als Vorstandsmitglied in Freudenstadt tätig. Zuvor war er als stellvertretendes Vorstandsmitglied und Abteilungsdirektor für das Firmenkundengeschäft bei der Sparkasse Karlsruhe verantwortlich. Seine Karriere hat Loser bei der Sparkasse Ettlingen begonnen, dort stieg er bis zum Abteilungsdirektor Marktfolge Kredit und Kreditüberwachung auf.

Neben Loser gehört dem Vorstand der Bank auch noch Bernd Philippsen an, der von der rheinland-pfälzischen Sparkasse Donnersburg nach Freudenstadt gewechselt ist. Die Kreissparkasse Freudenstadt besitzt eine Bilanzsumme von rund 1,8 Milliarden Euro und beschäftigt rund 345 Mitarbeiter. (mh)