Die Kreissparkasse Steinfurt hat mit Carl-Christian Kamp ein neues Vorstandsmitglied berufen. Kamp folgt auf Heinz-Bernd Buss, der zum Jahresende in den Ruhestand tritt. Kamp startete seine Karriere mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Münster. Danach folgten Stationen im Kredit- und Firmenkundenbereich. 1999 erfolgte der Wechsel zur damaligen Sparkasse Ibbenbüren, wo er das Firmenkundensekretariat und später bei der Kreissparkasse Steinfurt das Sekretariat Unternehmenskunden leitete. 2008 wurde Kamp zum Bereichsdirektor Firmenkunden berufen. Seit 2018 ist er stellvertretendes Vorstandsmitglied in Steinfurt.

Die Kreissparkasse Steinfurt weist eine Bilanzsumme von rund 5,2 Milliarden Euro aus und beschäftigt rund 790 Mitarbeiter. Den Vorstandsvorsitz hat Rainer Langkamp inne. (mh)