Dirk Franz wird per Anfang Juli 2020 Mitglied der Geschäftsführung der LBBW Asset Management. Der 49-Jährige leitet als COO unter anderem IT-, Steuerungs- und Stabsthemen der LBBW-Tochtergesellschaft. Franz übernimmt in der Geschäftsführung einen Teil des Aufgabengebiets, das bisher das Geschäftsführungsmitglied Jürgen Zirn inne hatte, der weiterhin im Hause ist, wie ein LBBW-Sprecher auf Anfrage der Redaktion erklärte.

Zuletzt führte Franz seit 2018 als Mitglied der Geschäftsführung von Lampe Asset Management die Bereiche Finanzen, Risikomanagement sowie Middle und Back Office. Seine Berufslaufbahn startete der promovierte Jurist nach seinem Studium in Münster im Jahr 2000 als Syndikus bei Deloitte.

2004 wechselte Franz zu Sal. Oppenheim, wo er bis zum Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung aufstieg. In dieser Funktion war er als COO neben IT und Operations-Themen unter anderem für die Umsetzung und Einhaltung aller (aufsichts-)rechtlichen Normen und Prozesse verantwortlich. (aa)