Uwe Adamla (57) ist bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) ab sofort neuer Chef des Geschäftsfeldes Asset & Wealth Management. Zur Erinnerung: Im Geschäftsfeld Asset & Wealth Management bündelte die LBBW im vergangenen Jahr ihre 100-prozentige Tochter LBBW Asset Management und das private Vermögensmanagement unter einem Dach (FONDS professionell ONLINE berichtete). Adamla wird damit Nachfolger von Thomas Rosenfeld, der die LBBW spätestens zum 30. September 2021 verlässt, um sich bei der Fürstlich Castell’sche Bank als Vorstand einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

Adamla gehörte bereits der Leitung der LBBW Asset & Wealth Management an. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster und begann seine berufliche Laufbahn bei der Dresdner Bank in Frankfurt und Hongkong. Es folgten weitere Stationen bei der Bayerischen Vereinsbank, der UBS Deutschland sowie beim Vermögensverwalter DJE Kapital, dessen Vorstand er angehörte. Seit Oktober 2016 ist er in der BW-Bank als Bereichsleiter für das private Vermögensmanagement in Deutschland zuständig. In seiner neuen Verantwortung ist Adamla in Personalunion auch Vorsitzender der Geschäftsführung der LBBW Asset Management. Dirk Franz ist ebenfalls in Personalunion Mitglied der Geschäftsführung der LBBW Asset Management.

Frank Hagenstein verlässt das Unternehmen
Zum Mitglied der Geschäftsfeld-Leitung wird außerdem Ilka Knoth berufen. Die 56-Jährige ist bereits für das private Vermögensmanagement in Baden-Württemberg verantwortlich und rückt nun in die Leitung des Geschäftsfeldes auf. Neben Adamla und Knoth gehört der Geschäftsfeld-Leitung außerdem Dirk Franz an, der als COO weiterhin für IT-, Steuerungs- und Stabsthemen zuständig ist.

Wie die LBBW darüber hinaus informiert, scheidet Frank Hagenstein als Co-Vorsitzender der Geschäftsführung aus. Er war 2017 von der Deka zur Landesbank gewechselt.(aa)