Andreas Marnett ist seit dem 1. Juni 2018 als Fondsselektor bei der DWS tätig. Dies berichtet das "Private Banking Magazin". Marnett war zuvor Leiter Fondsresearch beim Kölner Bankhaus Sal. Oppenheim. Im Rahmen des Übergangs des Asset-Management-Geschäfts von Sal. Oppenheim auf die Vermögensverwaltungssparte der Deutschen Bank hat er nun gewechselt.

Bei der DWS erweitert Marnett das Multi-Asset-Team. Er berichtet an Rene Penzler, Co-Leiter Multi Strategy. Das Team untersucht alle Fonds des DWS-Anlageuniversums auf ihre Wertigkeit.

Marnett war seit dem Jahr 2000 bei Sal. Oppenheim beschäftigt, zuletzt rund zehn Jahre als Leiter Fondsresearch. In dieser Funktion verantwortete er für die Bank die Selektion von Publikumsfonds in der privaten Vermögensverwaltung. (am)