Goran Vasiljevic und Steffen Ulshöfer bilden ab dem 1. September die alleinige Doppelspitze von Lingohr & Partner Asset Management. Der 61-jährige Michael Broszeit scheidet mit Wirkung zum 31. August aus der Geschäftsleitung der auf quantitative Strategien spezialisierten Gesellschaft aus und geht in den Ruhestand. Vasiljevic hatte bereits im April vergangenen Jahres von Broszeit die Position als Sprecher der Geschäftsführung übernommen. Vasiljevic ist auch Chefanlagestratege, Ulshöfer verantwortet das operative Geschäft des Vermögenverwalters.

"Wir danken Michael Broszeit für seinen engagierten Einsatz bei Lingohr & Partner. Mehr als 16 Jahre, davon 13 als Geschäftsführer, hat er im Sinne unserer Kunden gehandelt und das Wachstum des Unternehmens vorangetrieben. Wir wünschen ihm im wohlverdienten Ruhestand viel Zeit für Familie, Hobbies und Freunde", sagt Vasiljevic. "Im jetzigen Marktumfeld halten wir mehr denn je an unseren Grundsätzen des Value-Investing fest und führen diszipliniert unseren Anlageprozess fort, den wir seit Jahrzehnten aufgebaut und stetig weiterentwickelt haben. Dies ist unsere Verpflichtung für alle Kunden und Anleger."

Broszeit kam 2003 als einer der ersten Mitarbeiter zu Lingohr & Partner Asset Management. Gemeinsam mit dem 2015 verstorbenen Unternehmensgründer und Namensgeber Frank Lingohr hat er das Unternehmen über Jahrzehnte zu einem mehrfach ausgezeichneten Finanzdienstleistungsinstitut aufgebaut. Vor seinem Antritt bei Lingohr & Partner war Broszeit unter anderem bei Lehmann Brothers BNP, Goldman Sachs und der Deutschen Bank tätig gewesen. (jb)