Bei Mercer gibt es einen neuen Deutschlandchef: Norman Dreger tritt die Nachfolge von Achim Lüder an. Dreger ist seit über 20 Jahren in unterschiedlichen Positionen bei Mercer tätig. Er begann seine Karriere als Altersvorsorge- und Investment-Analyst in Vancouver (Kanada), bevor er 2001 als Berater für betriebliche Altersvorsorge nach Deutschland wechselte. Seit 2005 war er im internationalen Consulting tätig, zuletzt als Partner und Multinational Client Segment Leader, International Region. Dreger ist Aktuar und Chartered Financial Analyst (CFA). Zudem ist er Vorsitzender der International Employee Benefits Association. Laut Mercer verbindet Dreger umfassende internationale Erfahrung mit ausgeprägter Kenntnis des deutschen Marktes.

Achim Lüder wird CPO
Nach sieben Jahren als Alleingeschäftsführer übernimmt Lüder die globale Rolle des Chief People Officers (CPO) bei Mercer und ist damit für die Human Ressource-(HR)-Strategie in über 44 Ländern verantwortlich, die alle Geschäftsbereiche unterstützen soll, um die Wachstumsziele zu erreichen, zukünftigen Herausforderungen gewachsen zu sein und die besten Talente für Mercer zu gewinnen. Lüder wird damit Mitglied des Executive Leadership Teams in New York. (aa)