Merck Finck stellt die Führungsriege ihres Investment-Managements neu auf: Der bisherige stellvertretende Leiter Robin Beugels wird neuer Chef der Abteilung. Nach drei Jahren als Chief Investment Officer und Oberhaupt des Investment Managements von Merck Finck hat sich sein Vorgänger Daniel Kerbach entschieden, Merck Finck zu verlassen. Er wolle sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen, erklärt Merck Finck in einer Pressemitteilung. Beugels selbst gehört seit 2009 dem Merck Finck Investment Komitee an.

Darüber hinaus wird auch der Verantwortungsbereich des Chefstrategen Robert Greil erweitert. Zusätzlich zur Markkommunikation setzt er seine Research-Expertise im makroökonomischen Team der Quintet-Gruppe ein. Alle weiteren Rollen im Investmentbereich von Merck Finck bleiben unverändert. (cf)