Die Luxemburger Quintet Private Bank, die im deutschen Markt mit Merck Finck vertreten ist, hat Chris Allen zum "Group CEO" ernannt. Allen, der 30 Jahre Erfahrung im Finanzbereich mitbringt, soll im Juli Jakob Stott ablösen. Stott hat sich laut der Gesellschaft dazu entschieden hat, seine Position zur Verfügung zu stellen und das Unternehmen nach einer kurzen Übergangszeit zu verlassen.

In den letzten 15 Jahren hat Allen bei HSBC eine Reihe von Positionen mit zunehmender Verantwortung inne, darunter "CEO, Alternative Investments", "CEO, HSBC Private Bank UK" und "Head of Global Private Banking für Europa, Mittlerer Osten & Afrika" (EMEA). In der letztgenannten Position verantwortete er die Aktivitäten in 20 Märkten mit einem verwalteten Vermögen von insgesamt rund 150 Milliarden Euro. Vor seiner Zeit bei HSBC war er "Executive Director" bei Colliers Capital. (cf)