MFS Investment Management hat Edward M. "Ted" Maloney zum neuen Chief Investment Officer ernannt. Er folgt zum Jahreswechsel Michael Roberge nach, der seinerseits Chief Executive Officer von MFS bleibt.

Maloney wird in seiner neuen Position für die Weiterentwicklung der globalen Investmentplattform von MFS verantwortlich sein. Er wird ein internationales Team aus über 200 Investmentexperten leiten und Investmentresearch, Portfoliomanagement, Handel und Risikomanagement steuern.

Maloney kam 2005 als Aktienanalyst zu MFS und wurde 2011 Director of US Equity Research. Später wechselte er ins Portfoliomanagement, zunächst als Leiter eines internationalen Sektorteams und ab 2012 als Co-Manager diversifizierter Portfolios. 2016 wurde er zum Global Director of Research ernannt. (cf)